14.04.2019

Schon wieder Sonntag, obwohl wir inzwischen die Wochenenden nicht mehr bemerken. 

 

In der letzten Woche hatten wir uns vom Camp ,,Mani Beach'' verabschiedet. Leider gab es noch eine ärgerliche Diskussion, da der aktuelle Verwalter der Meinung war, wir hätten eine Zahlung ,,cash'' vereinbart!

 

So fiel uns der Abschied nicht besonders schwer! Der in die Jahre gekommene Platz bietet leider nicht mehr viel.

Die Sanitäranlagen wurden z. B. über 4 Wochen nicht gereinigt.

 

Dafür lernten wir einige Strandspaziergänger kennen, die zu Fuß an unserem Stellplatz vorbeischlenderten oder mit dem Pickup durch den weichen Sand pflügten.

Unser Nilsson war häufig das geeignete Objekt, um ein Gespräch zu beginnen.

 

So verließen wir am letzten Mittwoch den Campingplatz und fuhren nochmals zur Strandtaverne, um bei Giorgios zu frühstücken!

Hier konnten wir bereits die griechische Küche genießen. Besonders toll fanden wir die Lösung, die Gäste und die Schwalben mittels Regenschirmen unter einen Hut zu bringen.

19.04.2019

Leider musste ich den vorherigen Bericht vom 14.04 massiv korrigieren!

Wir haben Informationen erhalten, die eine korrekte Darstellung der Fakten nicht zulassen. Wir entschuldigen uns und sind selbst sehr enttäuscht, dass wir anscheinend einem Märchenerzähler aufgesessen sind!